Mini-Blaubeertarte – klein, süß und schnell gemacht

gallery August 12, 2014 Leave a response

Nachdem wir erst am Sonntag von unserer Zwetschgentarte berichtet haben, soll die nächste süße Sünde nicht lange auf sich warten lassen. Von kleinen Versuchungen kann man ja leider nie genug bekommen. Inspiration für die Mini-Blaubeertarte waren nicht nur die kleinen purpurnen Beeren in unserem heimischen Kühlschrank, sondern auch die kreative Aktion von What Ina Loves. Und darum geht es:

Ina stellt monatlich unter dem Motto “Let’s cook together” ein Thema vor, an dem sie alle Koch- und Backbegeisterten teilhaben lässt. Diesen Monat dreht sich alles ums Picknick. Und bis auf  kleine Aussetzer haben wir bisher tatsächlich einen picknickreifen Sommer erleben dürfen. Das Thema kommt also wie gerufen und lässt uns im siebten Picknick-Himmel schweben! Ein Picknick muss längst nicht mehr nur aus geschmierten Broten und Trinkpäckchen bestehen – heute geht alles kreativer, individueller und schmackhafter. Und genau das sehen wir in diesem Monat bei Ina auf dem Blog. Wir wollen auch dabei sein und den Picknickkorb mit unserer Mini-Blaubeertarte für unterwegs bereichern. Das Rezept leitet sich von unserer Zwetschgentarte ab – hier aber nochmal im Detail, damit nichts schief geht:

Mini-Blaubeertarte Mini-BlaubeertarteMini-BlaubeertarteRezept für vier Mini-Blaubeertartes:
(für vier kleine Tarteformen)

Mürbeteig:
150 g Mehl (Dinkelmehl ist eine tolle Alternative zu Weizenmehl)
90 g weiche Butter (die leichte Variante tut’s auch)
75 g Zucker
1 Ei

Belag:
250 g Blaubeeren
4 EL Zucker
3 EL Zwiebackbrösel
1 EL Rum (sobald Kinder dabei sind, natürlich darauf verzichten)
25 g Speisestärke
200 ml Schlagsahne
2 Eier
Puderzucker, zum Bestäuben

Für den Teig das Mehl mit der Butter, dem Zucker und dem Ei zu einem Teig kneten. Den Teig anschließend in Frischhaltefolie wickeln und kalt stellen. Den Backofen auf 180° Grad Umluft vorheizen. Die Blaubeeren waschen und in einer Schüssel mit etwas Zucker vermengen.

Den Teig in vier gleich große Teile schneiden und auf der Arbeitsfläche je dünn ausrollen. Nicht vergessen: Immer Mehl auf die Fläche geben und den Teig am besten mit Frischhaltefolie bedecken und dann ausrollen. Die kleinen Tarteformen fetten und den Teig in die Formen legen. Mit Backpapier bedecken und im Ofen etwa zehn Minuten blind backen.

Zwei bis drei Zwiebackscheiben klein bröseln und mit dem Rum in einer Schüssel vermengen. Sobald die Böden fertig gebacken sind, die Brösel in den Tarteformen verteilen. Die Blaubeeren auf der Tarte anrichten.

50 ml Sahne mit der Speisestärke verquirlen. Anschließend die zwei Eier, die übrige Sahne und Zucker dazugeben. Die Sahne über die Blaubeeren gießen und alles im Ofen etwa 20 Minuten backen.

Mohltied!

 

 

Related Posts

Leave a response

  • Leave a Response

    Your email address will not be published. Required fields are marked *