Ich back’s mir: Schokoladen-Himbeer-Tarte

gallery September 1, 2014 1 response

Was für ein reizvolles Thema! Das ging uns sofort durch den Kopf, als wir von dem neuen Ich backs mir-Thema von der lieben Clara aka Tastesheriff gehört haben. TARTE! Schnell wurde uns klar: Hier kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Tartes gibt es in klein oder groß, herzhaft oder süß –  welches Rezept soll es also sein? Anfangs waren wir eher bei einer würzigen Tarte für den herzhaften Genuss, dann haben uns aber diese kleinen, knallroten Himbeeren so verheißungsvoll angelächelt. Im Nu wurde daraus das:

Wenn schon Sünde, dann auch richtig. Also haben wir uns  in unsere Backausrüstung geschmissen und zwischen Mehlbergen und Schokoladentafeln eine Schokoladen-Himbeer-Tarte kreiert. Noch vor der Arbeit wurde in den frühen Morgenstunden der Teig für die Tarte geknetet. Der kam dann den Tag über erstmal in den Kühlschrank. Kaum am Abend zu Hause, wurden die Schokoladentafeln aus dem Schränkchen geholt und in einem Wasserbad zu einer cremigen Füllung für den Tarteboden verwandelt. Die vielen farbenfrohen Beeren schenken der Tarte einen knalligen Kontrast. Und nebenbei: Diese Tarte sieht nicht nur nach einer kleinen Sünde aus, sie ist es auch. Aber was spricht eigentlich dagegen?

Schokoladen-Himbeer-TarteSchokoladen-Himbeer-Tarte Rezept für Schokoladen-Himbeer-Tarte

Zutaten für eine Tarteform:

300g Mehl
75 g Pudezucker
2 Eigelb
1 Prise Salz
180g kalte Butter (die leichte Variante tut’s auch)

600g Bitterschokolade (70%)
150 g Butter (leicht)
200 g Creme fraiche
500g Himbeeren
Puderzucker zum Bestäuben

1. Mehl, Salz, Eigelb, Butter und Puderzucker vermengen und zu einem gleichmäßigen Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und kalt stellen. (30 Minuten reichen übrigens aus.)

2. Den Backofen auf 200° Grad vorheizen. Den Teig auf einer mehlbestäubten Arbeitsfläche ausrollen und vorsichtig in die Tarteform legen. Den Teig mit Backpapier belegen und im Backofen ca. 15 Munuten blind backen. Nach abgelaufener Zeit das Backpapier entfernen und den Teig 8-10 Minuten goldbraun weiterbacken. Den Tarteboden aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

3. Die Schokolade klein brechen und mit der Butter in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Creme fraiche dazu geben und unterrühren. Die Himbeeren abbrausen und trocken tupfen.

4. Die Schokoladencreme auf dem Tarteboden verteilen und gleichmäßig verstreichen. Die Himbeeren auf der Creme verteilen und die Tarte anschließend etwa zwei Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Mohltied!

      Tarte_6Schokoladen-Himbeer-Tarte

 

 

Related Posts

1 response

  • Jasmin

    Liebe Svenja, Lieber Julian,

    es war ein Gedicht…und mir eine Ehre. Ich biete mich jederzeit wieder als Verkoster an 🙂
    Die Tarte sieht nicht nur traumhaft aus, sie war auch noch unbeschreiblich lecker. Sieht mächtig und süß aus, aber durch die Säure der Himbeeren und die dunkle Schokolade, entsteht eine grandiose Kombination.

    Vielen Dank!

  • Leave a Response

    Your email address will not be published. Required fields are marked *