Zünftiger Schweine-Rollbraten zum Herbstanfang

gallery September 24, 2014 Leave a response

Draußen wird es kälter, die Dunkelheit bricht schon am frühen Abend herein und die ersten Blätter fallen von den Bäumen. Die Zeit und besonders der Sommer verging mal wieder wie im Flug. Am Samstag hieß es auf der Wiesn auch schon wieder “O`zaptf is” und Millionen Menschen pilgern aus ganz Deutschland zum Oktoberfest nach München. All diese Voraussetzungen schreien förmlich nach einer zünftigen Mahlzeit – einem knusprigen Schweine-Rollbraten.

Rollbraten ist natürlich nicht gleich Rollbraten. Es gibt die gefüllte Variante zum selber schnüren, oder – nicht jeder ist unbedingt bewandt im “Fleischpaket” binden – man kauft den Braten fertig gerollt beim Metzger. Ich habe mich dieses Mal für die fertige Version vom Metzger entschieden, da ich auf die Füllung verzichten wollte. Das hätte nicht zu meinem Mojo Rojo gepasst, von dem ich glücklicherweise noch ein Glas im Kühlschrank gehütet habe und das hervorragend mit dem Braten harmoniert. Um es noch nicht ganz so deftig zu machen – das hebe ich mir für den “tiefen Winter” auf – habe ich als Beilage bewusst nicht Knödel und Dunkelbiersauce ausgesucht, sondern Kartoffelecken und gegrillte Paprikaschoten. Meine bayrischen Freunde mögen es mir verzeihen. Schweine RollbratenSchweine Rollbraten

Hier geht es zum Rezept für 4 Personen:

1-1,5 kg Rollbraten vom Schwein

Marinade:
2 Knoblauchzehen
1 EL Honig
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin
1 TL Dijon Senf
5 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer

1 kg Drillings-Kartoffeln
Paprika-Gewürz (edelsüß)
3 EL Olivenöl
Salz

4 Paprikaschoten

Die Knoblauchzehen halbieren und ungeschält mit dem Öl, Honig und Senf vermengen. Das Fleisch mit der vermengten Marinade einreiben und den Thymian sowie Rosmarin in ganzen Zweigen auf den Rollbraten legen. Alles in einen Gefrierbeutel geben und ca. 2 Stunden ziehen lassen. Nach den abgelaufenen 2 Stunden den Rollbraten von den Zweigen und Knoblauch befreien und kurz scharf von allen Seiten anbraten. Anschließend den Braten in eine Form geben, den Knoblauch und die Thymian- sowie Rosmarinzweige wieder auf das Fleisch legen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad ca. 2 Stunden braten. Hier ist ein Braten-Thermometer von Vorteil, damit man die gewünschte Kerntemperatur von 55 – 65 Grad erreicht.
Die Drillingskartoffeln vierteln und mit Olivenöl und Paprika-Gewürz bestreichen. Dann für ca. 25-30 Minuten in den Backofen.
Die Paprikaschoten großzügig dritteln – den Strunk und das Innenleben entfernen. Anschließend in einer Grillpfanne mit etwas Olivenöl kurz anbraten.

Sobald der Braten fertig ist und die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat,  aus dem Ofen nehmen und in Alufolie einwickeln. Das Fleisch ca. 10 Minuten ruhen lassen. Danach das Fleisch in Scheiben schneiden und mit den fertigen Kartoffelspalten, den Paprikaschoten und dem Mojo Rojo anrichten.

Mohltied!Schweine Rollbraten

Schweine Rollbraten

Related Posts

Leave a response

  • Leave a Response

    Your email address will not be published. Required fields are marked *