Der Liebster-Award – Mahltiet steht Frage & Antwort

gallery October 10, 2014 1 response

Wir sind jetzt erst seit Juni 2014 mit unserem Blog „Mahltiet“ dabei und daher freut es uns umso mehr, dass die lieben Kollegen von Rhein herzt Elbe uns für den Liebster Award nominiert haben. Da wir dieses Mal die klassische Aufgabenteilung gewählt haben – Svenja schreibt gerade fleißig einen neuen Blogbeitrag – werde ich die Fragen beantworten und neue stellen. Vorher möchte ich noch ein Wort zu Jenny und Rebekka von „Rhein herzt Elbe“ verlieren. Besonders sympathisch an den beiden ist die kölsch-hamburgische Konstellation, ganz wie bei uns. Vielen Dank für die Nominierung – jetzt aber schnell die Fragen beantworten:

Julian und Svenja von Mahltiet1. Seit wann bloggst Du?
Wir bloggen seit Juni 2014.

2. Was war Dir bei Deinem Blogdesign wichtig?
Ein klares, helles und freundliches Design. Vorbilder sind unteranderem die klaren und hellen Strukturen der skandinavischen Designer.

3. Hast Du lange nach einem geeigneten Blognamen suchen müssen oder hattest Du sofort eine Idee?
Für uns war klar, dass wir irgendeinen Bezug zu unserer Heimat Hamburg herstellen möchten. Daher kamen wir darauf, einen „plattdütschen“ Namen zu verwenden.  Nach kurzer Suche entschieden wir uns für Mahltiet (hochdeutsch Mahlzeit).

4. Was ging Dir in dem Moment durch den Kopf als Du Deinen Blog online geschaltet hast?
Einerseits “Endlich sind wir live”, andererseits ist das ja teilweise schon eine Art „Seelenstriptease“ und es ist ja komplett öffentlich. Und es könnten (Betonung liegt auf könnten) ja wirklich sehr sehr viele Leute die Seite besuchen. Zumindest hat jeder die Möglichkeit dazu.

5. Wie hast Du reagiert als Du Deinen ersten Kommentar erhalten hast? Hast Du es direkt Freunden und Bekannten erzählt oder hast Du alleine mit einem Sekt darauf angestoßen?:-)
Wir haben uns sehr gefreut, aber das war für uns jetzt nicht der wichtigste Meilenstein.

6. Welcher ist Dein bisheriger Lieblingspost und warum?
Die Schokoladentarte und das Pflaumenchutney sind meine Lieblingsposts. Ich mag bei beiden die dazugehörigen Fotos sehr gerne und finde, dass diese besonders gelungen sind.

7. Schreibst Du lieber oder hast Du mehr Spaß daran Fotos für Deinen Blog zu schießen?
Ich (Julian) bin für die Fotos zuständig und Svenja schreibt mehr Beiträge. Ich schreibe auch schon mal, muss mir dann aber auch wirklich die Zeit dafür nehmen. Svenja sorgt dafür noch für schöne Beiträge bei Instagram (@mahltiet).

8. Du gehst nie aus dem Haus ohne…?
Handy, Portemonnaie und Regenschirm.

9. Wie sieht ein perfekter Tag für Dich aus?
Lange schlafen, ausgiebiges spätes Frühstück. Mit Svenja mit dem Fahrrad in die City, ein bisschen bummeln und einen Kaffee trinken. Dann nach Hause und ein leckeres Fleischgericht kochen, und dieses auch genießen. Bestenfalls läuft abends ein guter Krimi, den wir zusammen auf der Couch gucken. Zum Abschluss noch das Sportstudio – und der FC Köln hat selbstverständlich gewonnen.

10. Auf was könntest Du eher verzichten? Auf Dein Handy oder Deinen Laptop?
Eher auf meinen Laptop.

11. Gibt es rückblickend Dinge, die Du anders machen würdest, wenn Du mit Deinem heutigen Wissen den Blog nochmal von vorne beginnen könntest?
Wir sind ja noch nicht so lange dabei, und bis jetzt bereuen wir nichts.

Mahltiet Blog
Und jetzt sind wir dran. Wollen wir das ganze mal als Fernsehpreisverleihung aufziehen:
Und hier sind unsere Nominierten in der Kategorie „Liebster Award“…

Held am Herd

Minza will Sommer
R(h)eintopf
Hey Foodsister
Salt in my Soup

Und hier sind unsere Fragen:
1. Wie bist du auf die Idee gekommen, einen eigenen Blog zu starten?
2. An welchem Ort kannst du die besten Inspirationen sammeln?
3. Wo lebst du? Drei Worte, die deinen jetzigen Wohnort auszeichen.
4. Welches klassisch deutsche Gericht ist dein liebstes?
5. Auf welches Utensil könntest du in der Küche nicht verzichten?
6. Planst du deine Blogbeiträge weit im Voraus oder bist du eher spontan?
7. In drei Worten: Was fällt dir ein, wenn du an Hamburg denkst?
8. Fisch oder Fleisch?
9. Was gehört für dich zu einem perfekten Abendessen?
10. Für wen kochst du am liebsten?
11. Was wünscht du dir in Zukunft für deinen Blog?

Ach ja, da war noch etwas – die Spielregeln: Bei dem Liebster Award geht es darum kleinere Blogs vorzustellen und diese damit zu unterstützen in der großen Bloggerwelt Fuß zu fassen. Die Spielregeln besagen, dass man zu 11 Fragen, welche man zusammen mit der Nomierung erhält, Rede und Antwort stehen muss. Nach der Beantwortung darf man sich 11 neue Fragen ausdenken und gleichzeitig 11 neue Blogs für den Liebster Award nomieren. 5 Blogs gelten aber auch, oder? 🙂

 

Related Posts

1 response

  • Hallo Ihr beiden,

    danke für das Beantworten der Fragen 🙂 & recht habt ihr… Köln und Hamburg.. eine sehr schöne Verbindung! Wir finden es auch toll, das wir beide Städte im Blog vereinen können. Auch wenn wir mehr dem Hamburger Fußball die Däumchen drücken! *grins*

    Ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße
    Rebekka

  • Leave a Response

    Your email address will not be published. Required fields are marked *