Reisefieber: Einmal Thailand und zurück

gallery April 26, 2015 2 responses

Wir sind zurück! Zurück aus unserem unbeschreiblich schönen Thailand Urlaub. Unsere Ankunft wurde erstmal durch den schönen Beitrag von Clara auf tastesheriff versüßt. Blog des Monats! Juhu! Das war eine große Freude! Nun heißt es, Fotos sortieren und in Urlaubs-Erinnerungen schwelgen. Mal eben von der Reise erzählen? Das wird schwierig. Also wird es Teil 1, Teil 2 und Teil 3 geben. Damit auch alles seine Ordnung hat. Heute wollen wir euch einen ersten kleinen Eindruck von unseren Reiseplanungen, von den schönen Hotels und unseren Aktivitäten geben, bevor wir dann in den nächsten Posts von ganz besonderen Reisestops erzählen. Auf geht’s…

Falls ich es noch nicht erwähnt habe: Einer von uns beiden kann sich besonders gut die Nächte mit Reiseplanungen um die Ohren schlagen. Und das bin nicht ich. Man könnte meinen, Julian hat seinen Job verfehlt. Umso größer ist jedes Jahr auf’s Neue die Vorfreude auf die Reiseroute, die in Präzisionsarbeit ausgeklügelt wurde. Für uns ist April zurzeit noch eine wunderbare Reisezeit. Wir können außerhalb der Schulferien reisen und in Deutschland ist es noch recht frisch. Also nix wie weg! Das heißt allerdings nicht, dass auf allen anderen Kontinenten die Sonne scheint. Also kamen wir schnell auf Thailand. Ab Mai muss man aber auch hier aufpassen, da man sonst von der Regenzeit überrascht wird. In zweieinhalb Wochen wollten wir einen guten Mix unterbringen. Erleben und relaxen. Also ging es für uns zunächst von Hamburg nach Bangkok. Unser Hotel, das Eastin Grand Bangkok in dem Bezirk Sathorn hatte den großen Vorteil, dass es direkt an der Skytrain Station Surasak lag, mit der man problemlos durch die Stadt pendeln konnte. Bangkok ist mit seinen fast 12 Millionen Einwohnern kein Ort zum Seele baumeln lassen – hier tobt echtes Leben. Und obwohl mir zu viele Menschen auf wenig Platz eher schnell die Luft zum Atmen rauben, haben mich zum Beispiel der riesengroße Chatuchak Markt und die Rooftopbar Cloud 47 total beeindruckt. Nach drei Tagen Hauptstadtfeeling ging es weiter in den Norden, nach Chiang Mai. Thailand Hotel Ratilanna Riverside Spa ResortDas Klima: sehr warm und hohe Luftfeuchtigkeit. Unser Hotel, das Ratilanna Riverside Resort Spa Resort präsentierte sich direkt als Wohlfühloase. Thailand Hotel Ratilanna Riverside Spa Resort Mir war sofort klar: Hier werde ich endlich mal wieder in aller Ruhe ein Buch lesen und nichts und niemand wird mich davon abhalten. Es lässt sich als “spiritueller Kolonialstil” mit viel Liebe zum Detail beschreiben. In Chiang Mai haben wir unter anderem einen großartigen, inspirierenden Thai-Kochkurs gemacht. Und da Mahltiet nicht Mahltiet wäre, wenn es nicht um Genuss und kulinarische Erlebnisse gehen würde, berichten wir natürlich nochmal im nächsten Post von dem thailändischen Koch-Vergnügen. Ein großer Spaß! Thailand Chiang Mai Markt FischVon Chiang Mai sollte es nach sechs Tagen weiter in den Süden nach Phuket, Mai Khao Beach, gehen. Wer jetzt die übliche Touristennummer vermutet – weit verfehlt. Das Renaissance Hotel ist zwar nicht klein und verfügt auch über 180 Zimmer – aber was in vielen Hotels häufig zu kurz kommt, wurde hier bedacht: Platz und Weitläufigkeit. Wir lagen immer alleine unter einem der Bäume zwischen Pool und Strand, keine Menschenseele weit und breit. Keine Schlangen am Frühstücksbuffets, kein überfüllter Pool und es gab immer einen schönen Platz in der Strandbar. Phuket sollte unsere letzte Station sein. Ein Ort, an dem wir klassisch Urlaub genießen konnten. Sonnen, lesen, baden. Ok, und essen. Thailand Phuket KoPhiPhiJetzt hat uns Hamburg wieder und auch wenn sich hier leider nur temporär die Frühlingssonne blicken lässt: Zuhause ist es auch schön.

Im nächsten Post zeigen wir dann mehr vom Thai-Kochkurs….

Related Posts

2 responses

  • Hallo Ihr beiden,

    das sind wirklich tolle Bilder und wecken sofort das Fernweh in mir. Am liebsten würde ich auch direkt Koffer packen und dann auf und davon 😉
    Mein letzter und bislang einziger Thailand-Urlaub ist jetzt 2 Jahre her, aber ich glaube ich muss nochmal hin. Es gibt anscheinend noch viel zu entdecken:-)

    Bin schon sehr gespannt auf Teil 2 und 3!!

    Liebe Grüße
    Jenny

  • Julian
    Julian

    Liebe Jenny,

    danke für deine netten Worte. 🙂 Ja ich denke man kann bestimmt einige Male nach Thailand reisen und hat dann immer noch nicht alles gesehen. Das Essen, die sehr gastfreundlichen Menschen, die traumhaften Inseln… Wirklich lohnenswertes Urlaubsziel. Also los 🙂

    Liebe Grüße
    Julian

  • Leave a Response

    Your email address will not be published. Required fields are marked *